Startseite
  Über...
  Archiv
  der Autor
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/oxumare

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Generalprobe, Fotos und... das StudiVZ

Letzter Tag der Semesterferien. Das an sich ist wenig Grund zur Freude, immerin habe ich die letzten Wochen nach Abgabe meiner Seminararbeit aufgrund eines Krankheitsfalls in der Familie eher dort verbracht, als sonderlich kreativ zu werden, so dass ich einige Ideen nun schon zum ich weiß nicht wie vielten mal aufgeschoben habe. Und leider sind die Kurse, in denen man nebenbei unauffällig ein wenig schreiben kann, dieses Semester spärlich gesäht. Dazu gesellt sich eine gewisse Nervosität, dass das Experiment morgen also offiziell losgeht. Während meine Stimme mich immernoch munter veralbert. Als ich zuletzt draußen war, quatschte mich jemand auf der Straße an - und das ausnahmsweise mal freundlich - und bekam als Antwort ein derartiges Gekrächze und Gekiekse zu hören, dass er doch recht verdattert dreinschaute. Ich bin wahrlich gespannt auf die Peinlichkeiten, die mich in der Uni noch erwarten werden. Aber Nervosität gehört dazu. Und Generalproben müssen schiefgehen.

Gestern abend habe ich mich außerdem aufgerafft, die Verwandlungsfortschritte und auch Verwandlungsprobleme bildlich festzuhalten. Zugegeben, letztere überwiegen. Was nicht heißt, dass es die Fortschritte nicht gäbe - denn bevor man entsetzt darauf starrt und sich fragt, wo da die Verbesserung ist, sollte man sich an das Vorher erinnern. Etwas, was ich im Übrigen auch erstmal tun musste *g* Eine Größe von 1,57 m lässt sich nicht wegretuschieren, und ein Gesicht, mit dem man sogar als Frau immer ein paar Jahre jünger geschätzt wird, auch nicht. Dementsprechend hat sich durch den objektiveren Blick über Fotos an meiner Einschätzung "wie höchstens 14" nichts geändert, aber der allgemeine Stil macht doch noch mal was aus: weite Hosen und schlabbernde Kapuzenpullis verstecken manches ganz gut, aber erstens verstärken sie die Kindlichkeit und zweitens komme ich mir wie ein Idiot vor, wenn ich wie ein kleiner HipHopper in schwarz durch die Gegend schlurfe, nur damit auch wirklich keiner merkt, dass da was nicht stimmt. Bleibt besagter Pulli also Jackenersatz für mieses Wetter und ich bleibe bei meinem bevorzugten Stil - dann geh ich vielleicht für 14 durch, aber für 14, möchte ich mal ganz dreist meinen, bin ich dann ziemlich originell

Wer es weiß, sieht natürlich, was Sache ist: Obenrum bekomme ich gewisse unerwünschte Proportionen inzwischen soweit wegbandagiert, dass man schon nah dran stehen oder sehr genau gucken muss, damit es auffällt, blöderweise habe ich um die Hüften rum aber sogar noch mehr Umfang als oben und da lässt sich nichts wegbinden. Das Phänomen Entenarsch wird mir also erhalten bleiben. Könnte allerdings krasser sein - und da sind wir bei einem Punkt, den man über seine Frustration nicht vergessen darf: so genau wie man selbst, guckt sonst niemand. Die meisten Menschen wissen schlichtweg nicht, dass es Leute wie mich gibt. Oder kennen das Phänomen wenn überhaupt nur in umgekehrter Richtung. Sie werden mich also als irgendwas einordnen und dann entweder denken "Den Jungen könnt man ja fast für'n Mädchen halten" oder aber "Das Mädel ist ja flach wie'n Brett". Oder sie werden schlichtweg nicht wissen, was sie vor sich haben. Und letzteres ist definitiv schon mal ein Fortschritt. Ich spiele gerade noch ein bisschen mit dem Bildbearbeitungsprogramm, da manche an sich langweilige Fotos in schwarzweiß oder ein wenig verdreht recht nette Effekte geben. Hier allerdings, wie einigen Lesern versprochen, ein unbearbeitetes Bild, auf dem man auch was erkennt:

Oxumaré

Nun das StudiVZ. Dort wollte ich mich nämlich zu Semesterbeginn anmelden, in dem schönen Glauben, das könnte doch nicht so schwer sein: Name, Uni, fertig. Na von wegen! Das Anmeldeformular bestand auch noch auf Geschlecht und Geburtsdatum. Widerwillig rückte ich also letzteres raus und probierte, ob sich das Programm nicht täuschen ließe... Tat es nicht - es zeigte mir folgende Fehlermeldung: "Bei uns können sich nur männliche oder weibliche Wesen anmelden!" Ein überaus interessanter Satz: Darf ich also davon ausgehen, wenn ich ein männliches oder weibliches Rindvieh wäre, dürfte ich mich anmelden? Sofern ich irgendwie mitteilen könnte, ob ich denn ein Stier oder eine Kuh bin? Faszinierend. Zu schade, dass es die Antwortmöglichkeit "Hornochse" nicht gibt... nicht nur als Alternative, sondern auch als zusätzliche Charakterisierung wohlgemerkt.

14.10.07 17:16
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lucretia (14.10.07 18:59)
Hallo, ich mal wieder

*glubsch* Ich sehe gerade, dass du auch ein Kaurimuschel-Armband trägst. Glaube aber nicht, dass es wie bei mir etwas mit einem gewissen Brian zu tun hat.. Als jemand, der dich noch nie zuvor gesehen hat, kann ich dir sagen, dass du auf mich nicht wie 14 wirkst. Eher wie jemand aus meiner Altersriege - falls dich das irgendwie versöhnt. Hut und Haarschnitt wirken sehr lässig und lassen mich irgendwie an Johnny Depp denken.
Was für Übungen machst du eigentlich mit deiner Stimme bzw. wie gehst du das Ganze eigentlich an? 'Gekrächze' hört sich, wenn auch nicht wirklich vielversprechend, doch zumindest nach einem kleinen Fortschritt an. Ich habe stets den Eindruck, dass sich meine Stimme immer nach ein wenig Nick-Cave-Mitgejohle etwas tiefer anhört - für empfehlenswert halte ich 'Oh my lord', falls du das mal ausprobieren willst.
Das mit dem StudiVZ-Profil ist ja echt dämlich. Willst du dich jetzt immer noch dort anmelden oder ist das Thema erst einmal gestorben?

Maximale Erfolge morgen!
Lucretia


Die Frau vom Meer (14.10.07 23:29)
"Entenarsch"... manchmal, wenn ich es mitbekomme, wie Du Dich selbst einschätzt, frage ich mich, wie Du es dann mit einer Person wie mir in Deiner Gegenwart aushalten kannst... wenn Du Dich selbst als "unförmig" empfindest, was bin dann ich? Godzilla? o_O *mit jedem Schritt ganze Städte zermalm*

Ich finde, Du gehst mit den Machern des StudiVZ´s ganz schön hart ins Gericht, von wegen "Hornochse" und so... Wahrscheinlich mache ich mich jetzt mal wieder mit meiner unnachahmlich unpassenden Art und Weise unbeliebt, aber der Prozentsatz jener Studenten, die sich dort registrieren und dabei weder als männlich noch als weiblich ausweisen möchten, dürfte extrem gering sein. Von daher denke ich nicht, dass es böse Absicht ist, eine Option wie "neutral" oder was auch immer nicht eingebaut zu haben. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, die Köpfe hinter dem StudiVZ zu kontaktieren und sie darauf hinzuweisen, dass da "was fehlt". Wer weiß, vielleicht braucht es nur einen Stein des Anstosses und eine dritte Option wird noch eingefügt, denn aus Programmierersicht dürfte das nicht allzu schwierig sein. Übrigens gibt es sehr wohl Interessensgruppen innerhalb des VZ´s, die Deinen Interessen entsprechen würden.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung